Meldungen

Glocknerlauf 2021

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Der

Am 10. u. 11. Juli 2021 war es wieder soweit, das Berglauf u. Bike-Challenge Event-Wochenende in Heiligenblut am Großglockner wurde nach einen Jahr „Coronapause“ wieder durchgeführt. Die beiden RC-27 Mosser Randegg Sportler Manfred Hirtl und Hermann Schinnerer stellten sich nach 2017 erneut dieser Heraus-forderung. Manfred Hirtl absolvierte dabei sogar den Bergduathlon (Bike-Challenge u. Berglauf) und erreichte unter 171 Finishern den 32 Gesamtrang bzw. den 5. Platz in der KIasse 51+, Herzliche Gratulation!!

Für die Bike-Challenge am Samstag war von Heiligenblut bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe eine Strecke von 17,2 km mit einem Gesamtanstieg von 1.212 Höhenmetern zu absolvieren

Der sonntägige Berglauf führte von Heiligenblut, querfeldein durch alle alpinen Vegetationsstufen, über 13,367 km und 1.265 Höhenmeter ebenfalls zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

Nachdem die Bike-Challenge am Samstag noch bei herrlichem Wetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen stattgefunden hat, war die Witterung am Sonntag Morgen nicht sehr einladend (Regen. Nebel, Wind,). Doch bis zum Start um 08:30 Uhr hat sich das Wetter gebessert, der Regen hörte auf und das von oben her trockene Wetter hielt an bis 10:30 Uhr. Dann begann es wieder sehr stark zu regnen. Doch bis dahin waren wir bereits im Ziel. Dieses miese Wetter veranlasste doch einige Läufer gar nicht zu starten bzw. zwang einige zur vorzeitigen Aufgabe. Nicht jedoch die beiden Läufer des RC-27 Mosser Randegg.

Wenngleich die Vorbereitung auf den Lauf nicht optimal war und es den Anschein hat, dass der Weg zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe im länger und steiler wird, konnten wir uns über eine sehr respektable Zeit erfreuen.

Manfred Hirtl benötigte für Berglauf 1 Std. 43 Min. 49 Sek. und belegte damit den 131 Gesamtrang bzw. 12. Platz in der Klasse 50-54

Hermann Schinnerer wurde mit einer Zeit von 1 Std. 49 Min. u. 27 Sek. Gesamt 178-igster bzw. 18-ter in der Klasse 50-54 bei 921 gewerteten Finishern.

Wir danken dem „RC-27 Mosser Randegg für die Übernahme des Nenngeldes!

 

 

Engelbert Pruckner

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mit tiefem Bedauern geben wir bekannt, dass unser Ehrenmitglied und langjähriger Sportsfreund, Herr Engelbert Pruckner, im 87. Lebensjahr für immer von uns gegangen ist.


 

 

 

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist
und eine Last fallen lassen dürfen,
die man sehr lange getragen hat,
das ist eine köstliche, eine wunderbare Sache.
Hermann Hesse

 

 

 

Prochenberglauf 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Bei herrlichem Herbstwetter, angenehmen Temperaturen und Sonnenschein fand in Ybbsitz am Nationalfeiertag, den 26.10.2019 der diesjährige Prochenberglauf statt.

Neben einem Rekordstarterfeld und einer Starbesetzung mit Andrea Mayr (mehrfache Europa- und 6-fache Weltmeisterin im Berglauf) sowie Karl Prungraber (mehrfacher österreichischer Duathlon Staatsmeister) waren auch die beiden RC-27 Mosser Randegg Sportler Manfred Hirtl und Hermann Schinnerer am Start.

Angesichts des sehr stark besetzten Starterfelds waren wir mit unseren Leistungen und Platzierungen sehr zufrieden. Manfred Hirtl erreichte in der Klasse M50 den 2. und Hermann Schinnerer den 4. Platz. Manfred Hirtl nahm auch an der Kombiwertung (Berglauf am 26.10. und mit dem Rad am 20.10.2019) teil und belegte dabei den 12. Gesamtrang. Der Prochenberg-Berglauf mit einer Länge von 7 km und 700 Höhenmetern stellt immer wieder eine große Herausforderung dar. Die guten Mehlspeisen nach dem Lauf und das herrliche Wetter entschädigten jedoch für die Strapazen davor.

 


 

   

Eddy Merckx Classic 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Hier ein persönlicher Bericht unseres langjährigen Vereins- und Gründungsmitglieds Engelbert Pruckner jun. über die Teilnahme am Eddy Merckx Classic 2019:


"Nachdem ich schon beim Wachauer-Radmarathon Thomas Rohregger 90 km vor mir her trieb, hatte ich am Eddy Merckx classic das Vergnügen, 30 km mit Maurizio Fondriest zu radeln.

 

 

 

Maurizio Fondriest war mit 23 Jahren 1988 Straßenweltmeister, 1991 gewann er erstmals den Rad-Weltcup und 1993 feierte er 28 Profi-Siege. Heute werden unter seinem Namen Fahrräder hergestellt. Die Wetterprognose war sehr schlecht, die lange Strecke wurde abgesagt. Mir war´s egal, ich hab mich ja sowieso für die 110 km entschieden. Wider Erwarten hatten wir dann perfektes Radlerwetter.

Ich persönlich hatte einen nicht so guten Tag, radelte aber dennoch die 1.600 Höhenmeter unter 4 Stunden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 28 km/h."


 

 

Bike & Run Sonntagberg 2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

 

Die Sportler des RC-27 Mosser Randegg handhaben es wie mit dem Wein - "je reifer (älter), desto besser".

Am Samstag, den 21. September 2019 fand am Sonntagberg der 6. Sonntagberger BIKE & RUN Bewerb statt.

Manfred Hirtl mit dem Rennrad und Hermann Schinnerer als Läufer starteten im Staffelbewerb und konnten überraschend die Klasse "Ü100" für sich entscheiden. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen nahmen über 140 Starter an diesem Bewerb teil, davon 37 Teams im Staffelbewerb.

Für die beiden Sportler des RC-27 Mosser Randegg war es ein versöhnlicher Abschluss eines von vielen kleineren Verletzungen geprägten Jahres.

 

 

 

Ergebnis Staffel Herren Ü100

 

1

244

HIRTL Manfred, SCHINNERER Hermann

RC-27 Mosser Randegg

67/68

0:13:07,190

0:00:16,330

0:16:22,380

0:29:45,900

2

248

RIESENHUBER Wolfgang

DÖRINGER Helmut

Die Spontanen

59/65

0:12:33,680

0:00:19,260

0:17:19,040

0:30:11,980

3

240

KÖTTLER Alfred

LANGENRIETHER Hannes

Sonntagberg Oldies

59/67

0:13:23,340

0:00:16,810

0:18:28,640

0:32:08,790

4

249

MIEMELAUER Karl

REITBAUER Andreas

Bike-Team-Ginner

68/68

0:15:57,940

0:00:16,720

0:17:17,930

0:33:32,590

 

 

 

 

   

Seite 1 von 3