Meldungen

Jauerling Berglauf 2018

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Die Läufer des RC-27 Mosser Randegg starteten in die Berglaufsaison 2018!

Am Karsamstag, 31. März war es soweit, der Jauerling Berglauf stand am Programm. Es ist dies der erste, zum Österr. Berglaufcup zählende, Bewerb des Jahres.
Start war beim Schifffahrtsmuseum in Spitz/Donau und dann ging es Querfeldein den Wanderweg 05 hinauf zum Naturpark-Gasthaus Jauerling auf  960 m. 70 Teilnehmer aus ganz Österreich waren am Start. Gleich nach dem Start ging es ordentlich zur Sache. Wir konnten es kaum glauben, dass es am Jauerling auch Passagen mit fast 20% Steigung gibt.
Bei dieser Steilheit konnte man uns die Nachwirkungen der Feierlichkeiten der letzten Wochen und den damit verbundenen Trainingsrückstand noch anmerken. Der herrliche Ausblick im Ziel vom Alpengasthaus mit seiner Wachauterrasse den Spitzergraben hinunter und hinaus zur Donau entschädigte für die Mühen und Anstrengungen des Berglaufes.

Ein toller Lauf in einer wunderschönen Gegend.

Dieser Wanderweg 05 mit einer ausgezeichneten Bewirtung und einem tollen Ausblick vom Naturpark-Gasthaus Jauerling ist auch für jeden Wanderer sehr zu empfehlen und wird uns sicher als Wandertouristen wiederkehren lassen.

Jauerling Berlauf, Spitz/Donau 31.03.2018 7,50 km, 780 HM

22. Hirtl Manfred RC-27 Mosser Randegg 00:48:24 3. M50

22. Schinnerer Hermann     RC-27 Mosser Randegg   00:48:24 3. M50

 



 

 

ÖAAB Schnapsen 2018

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

ÖAAB Schnapsturnier

Unsere Radkollegen starteten am 7. April 2018 beim ÖAAB Schnapsturnier.

Mitglieder und Freunde spielten Runde um Runde und beendenden zufrieden das Ortsturnier.

Unsere spielfreudigen Radfreunde freuen sich schon auf das nächste Jahr.

 

 

Radbasar 2018

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Radbasar des RC-27 Mosser Randegg

 

Am 24. März 2018 fand wieder der alljährliche Radbasar des RC-27 Mosser Randegg statt. Bei eher winterlichen Verhältnissen wurde der Radbasar von den Radfreunden wieder sehr gut angenommen. Heuer hatten wir mit ca. 40 Rädern etwas weniger als normalerweise zum Verkauf anzubieten, jedoch konnten bis auf 2 Räder alle verkauft werden. Die Käufer sind über die nette bzw. fachkundige Beratung immer sehr angetan.

Auch 2019 freut sich der RC-27 aus Randegg wieder auf den stattfindenden Radbasar.

 

   

Generalversammlung 2018

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

27 Jahre - RC-27 Mosser Randegg

Generalversammlung des RC-27 Mosser Randegg mit Neuwahlen

Am Donnerstag den 04.01.2018 lud Obmann Hermann Tod des RC-27 Mosser Randegg zur Generalversammlung ein. Obmann Hermann Tod durfte in Vertretung des Bankstellenleiters der Raiffeisenbank Randegg Iris Dalhammer begrüßen. Die Raiffeisenbank Randegg ist ein langjähriger Sponsor des örtlichen Radvereines. Frau Dalhammer bedankte sich für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre und freut sich auf weitere Zusammenarbeit mit dem Radverein. Hermann Tod bedankte sich ebenfalls bei den zahlreichen anwesenden Mitgliedern für Ihr Engagement und Unterstützung der diversen Veranstaltungen wie zum Beispiel Rad Basar oder Kinderradkriterium. Ebenfalls bedankte sich Hermann Tod bei den Sponsoren für ihre langjährige Treue. Obmann Hermann Tod konnte die Weiterführung der beiden Hauptsponsoren Mosser und Raika wiederrum bestätigen und freute sich für die weitere Unterstützung des RC-27 Mosser Randegg der nächsten Jahre. Ebenfalls standen bei der diesjährigen Generalversammlung Neuwahlen am Programm. Die Neuwahl wurde von Iris Dalhammer geleitet und der Wahlvorschlag wurde einstimmig gewählt und angenommen. Der wiedergewählte Obmann Hermann Tod dankte den anwesenden Mitgliedern recht herzlich für das große Vertrauen. Ebenfalls gefeiert wurde 27 Jahre RC-27 Mosser Randegg. Ein großes Highlight an diesem Abend war deshalb, Pruckner Engelbert jun. und Scholler Hermann als Gründungsmitglieder zu Ehrenmitgliedern des RC-27 Mosser Randegg ernennen zu dürfen.

Die beiden Radfreunde erzählten über Findung des Vereinsnamens und die Anfänge des RC-27. Der Name RC-27 wurde laut den Vereinsgründern rein poetisch gewählt, man wollte keine Nummer „1“ sein sondern man wählte einfach eine Zahl. Der Rest des Vereinsnamens ergab sich vom Hauptsponsor MOSSER und dem Ortsnamen RANDEGG. Mit zahlreichen Geschichten und Anekdoten über Ausfahrten und Radrennen brachten die beiden die anwesenden Gäste zum schmunzeln. Engelbert Pruckner erzählte interessante Details von seinen vielen abenteuerlichen Radausfahrten sowie Radurlaube auf der ganzen Welt.

 

Vorstand:

Obmann: Hermann Tod

Obmann-Stv.: Andreas Strohmeier

Schriftführer: Andreas Strohmeier

Schriftführer-Stv.: Simone Reisinger

Kassier: Marianne Tod

Kassier-Stv.: Franz Wagner

Beirat: Josef Wieser / Georg Kogler

Kassaprüfer: Bernhard Wagner / Elisabeth Kloimüller

 

…die zwei neuen Ehrenmitglieder Engelbert Pruckner und Hermann Scholler erzählten von der Gründung des RC-27 Mosser Randegg.

Von Links: Kassier Marianne Tod (Blumen für Erstellung der Jahrezeitung), Obmann Hermann Tod, Ehrenmitglied Engelbert Pruckner, Ehrenmitglied Hermann Scholler, Obmann-Stellvertreter Andreas Strohmaier.

 

Radausflug 2017

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Radausfahrt in die Wachau

Am 14. August 2017 fand bei herrlichem Wetter unsere Radausfahrt des RC-27 Mosser Randegg statt. Ziel war der Donauradweg in der Wachau rund um die Orte Mautern, Dürrenstein, Weißenkirchen und Spitz. Bei bestem Radfahrwetter starteten wir um 8 Uhr in Randegg und fuhren gemeinsam mit dem Bus in Richtung Mautern. Anschließend gab es in der tollen Weinlodge der Familie Siedler ein ausgiebiges Frühstück. Nach dem Frühstück ging es in Mautern in das Römermuseum. Die interessante Führung durch das Museum zeigte die damalige Zeit in all ihren Facetten. Nach dem Besuch des Museums ging es nun endlich auf unsere Drahtesel. An die knapp 20 RC-27 Mitglieder machten nun gemeinsam mit den Rädern den Donauradweg unsicher. Durch unser auffallendes Rad-Dress waren wir für viele andere Radfahrer ein spezieller Hingucker. Nach einigen Labstellen bei den verschiedensten Weinheurigen überquerten wir mit der Fähre die Donau um die letzten Kilometer bis zum Abschluss in Angriff zu nehmen. Bei unserem Abschluss beim Heurigen Pulker´s gab es eine zünftige Bauernjause. Nach ein paar geselligen Stunden beim Heurigen ging es dann wieder mit dem Bus zurück nach Randegg. Bei unserem Randegger-Wirt haben wir den schönen Tag noch gemütlich ausklingen lassen. Die Teilnehmer waren von diesem Tag begeistert und freuen sich jetzt schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 2