Giro d`Italia-GRAN FONDO VIENNA

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

1.Giro d`Italia-GRAN FONDO VIENNA mit

RC-27 Mosser Randegg Beteiligung

Ein einmaliges Erlebnis war es für die Mitglieder des RC-27 Mosser Randegg beim 1. GRAN FONDO VIENNA Giro d‘Italia in der Organisation, als Betreuer oder als aktive Radfahrer in unserer Bundeshauptstadt dabei zu sein.

Unsere aktiven Radsportler Sophie Jäger und Martin Tod arbeiteten eng mit dem Veranstalter zusammen. Sophie war im Organisationsteam fest verankert und koordinierte das Team perfekt. Aus diesem Grund war der RC-27 Mosser Randegg mit ihren bekannten rosa Trikots, wie sie beim Giro getragen werden, stets mit dabei.

IMG-20140914-WA0006.jpgAm Sonntag, den 14. September 2014 starteten also Josef Wieser, Georg Kogler, Hermann Tod und Andreas Strohmaier bei guten Wetterbedingungen beim ersten Wien Radmarathon durch die Stadt. Das Jedermannrennen im Rahmen des Gran Fondo Vienna bietet allen sportlichen Radfahrern ein einzigartiges Erlebnis! Über 60 Kilometer führt die Strecke ohne große Höhenunterschiede vom Prater über das Stadtzentrum ins Marchfeld. Schon zu Beginn wartet mit der komplett gesperrten Wiener Ringstraße ein außergewöhnliches Highlight auf uns Radfahrer.

Highlights an der Strecke

  • Riesenrad
  • Ringstraße
  • Staatsoper
  • Parlament
  • Burgtheater
  • Rathaus
  • Universität
  • Börse
  • UNO City
  • Ernst Happel Stadion

Die vier Fahrer vom RC-27 Mosser Randegg starteten als Team im Medio FondoTeambewerb. Drei Athleten vom RC-27 Mosser Randegg starteten mit Rennrädern, bis auf Josef Wieser der versuchte sein Glück mit einem Trekkingbike. Nach dem Startschuss um 8:30 folgte in der Innenstadt ein geregelter Startverlauf mit einem Führungsauto, das nach rund 20km das Rennen offiziell startete. Bis dahin fuhren wir gemeinsam durch Wien wo wir locker mit den anderen mitfahren konnten. Erst als wir aus der Stadt fuhren, wurde es für unseren Josef mit seinem Trekkingbike etwas schwierig uns zu folgen. Wir kämpften uns aber schlussendlich bravurös als Mannschaft bis ins Ziel, in einer Zeit von 2 Stunden und 6 Minuten. Für Georg, waren die Verkehrsfreien, gesperrten Straßen von Wien und Umgebung das tollste. Unseren Obmann Hermann beeindruckte die perfekte Organisation und die 100 % abgesicherte und klare Streckenführung.

IMG-20140914-WA0007.jpgBesonders wollen wir uns bei unserer Betreuerin Marianne Tod bedanken. Sie unterstützte uns bei den Startvorbereitungen, machte für uns tolle Fotos und Verpflegte uns anschließend im Ziel mit Getränken und Essen. Auch für Sie war es ein toller und erlebnisreicher Tag in Wien.

Für den RC-27 Mosser Randegg war dieser Sonntag ein großes Highlight in seiner 25 jährigen Vereinsgeschichte. IMG-20140914-WA0008.jpgSofort nach dem Rennen wurde über einen neuerlichen Start 2015 geplaudert.

Beste Grüße Euer RC-27