Bericht Bergzeitfahren 2013

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Bericht Bergzeitfahren 2013

Am 08.09.2013 fand nunmehr bereits zum 24. mal das Randegger Bergeinzelzeitfahren statt. Wie immer galt es, die 3.100 m lange und mit 300 hm selektive Bergstrecke mit 9-12 % Steigung zu meistern. Bei perfekten Wetterbedingungen und atemberaubender Fernsicht bis hin zum Ötscher gingen insgesamt 67 Starter ins Rennen. Entlang der Strecke wurden diese wieder von zahlreichen Zuschauern angefeuert, galt es doch, die vom „Glocknerkönig“ Dietmar Hauer vorgelegte Richtzeit von 10.10 zu knacken.

Den Tagessieg holte sich Dietmar Mayerhofer, dicht gefolgt von Markus Stockner sowie Martin Feichtegger auf Rang 3.

Bei den Damen ging der Sieg an Viktoria Schenk, gefolgt von Herta Frehsner und Ilse Schneckenleitner.

Gleichzeitig wurde die Vereinsmeisterschaft des RC-27 Mosser Randegg ausgetragen. Der heurige Sieg ging an Daniel Raab, Platz 2 belegte Manfred Hirtl gefolgt von Martin Tod auf Platz 3.

Im Anschluss an die Siegerehrung fand die alljährliche Tombola statt und wurden unzählige Preise verlost.

Versorgt wurden sowohl Starter als auch Zuschauer durch die bereits bestens bekannten Mehlspeisen, Kaffee und herzhaften Grillwürstel.

Obmann Hermann Tod freute sich über die enorme Teilnahme am Rennen sowie – dank der guten Stimmung – zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke.